Der US amerikanische Hersteller Apple kann nicht nur durch seine Iphones und Ipads die Käufer überzeugen. Auch die MacBooks stehen für eine hohe Qualität und eine enorme Langlebigkeit. Außerdem gelten sie als extrem sicher, da Angriffe von Viren statistisch gesehen seltener erfolgen.

Am 27. Oktober 2016 hat Apple sein neues MacBook Pro vorgestellt. Die wohl größte Neuerung, im Gegensatz zu den älteren Modellen ist die Touch Bar. Dabei handelt es sich um eine OLED Leiste, die oberhalb der Tastatur angebracht ist. Der Benutzer hat die Möglichkeit sie ganz nach den eigenen Wünschen einzustellen. Bei der Benutzung kann dieses Tool dadurch überzeugen, dass die Bedienung einiger Programme vereinfacht wird. Online könnt ihr es bereits vorbestellen und per Rechnung kaufen.

Das neue MacBook 2016 auf einen Blick

Wie allen Produkten, wird auch dem MacBook Pro stets vorgeworfen, dass der Preis relativ hoch ist. Ein solches Gerät zu finanzieren fällt somit nicht jedem Kunden leicht. Vergleichbare Produkte des ewigen Konkurrenten Microsoft kosten meist nur ein Bruchteil. Das ändert sich auch im Jahr 2016 nicht. Jedoch bekommt der Käufer für den hohen Kaufpreis auch einiges geboten. Das Mac Book ist, je nachdem zum welchem Modell begriffen wird mit i5- oder i7- Prozessoren ausgestattet. Die Grafikarten stammen von AMD und Intel. Außerdem ist das neuste Modell um einiges dünner, als sein Vorgänger. Auch die Tastatur wurde verbessert, was sich in der Benutzung als sehr angenehm zeigt. Dazu trägt auch bei, dass das Touchpad vergrößert wurde.

Lohnt sich der Kauf?

Vor allem für Personen, die einen zuverlässigen Rechner suchen und Wert auf Geschwindigkeit legen, werden mit dem neuen MacBook ihren Spaß haben. Dadurch lohnt es sich sowohl für den beruflichen Alltag, wie auch für das Studium. Allein für die Nutzung in der Freizeit ist es höchstwahrscheinlich zu treuer. Die Tatsache, dass sich um das einzige Notebook handelt, mit dem es möglich ist 4k-Videos zu bearbeiten, lockt natürlich viele Kunden zum Kauf.
Die neu verbauten USB-C-Anschlüsse führen leider teilweiser zu, dass ein externer Adapter benutzt werden muss. Diese müsse zusätzlich erworben werden. Wer ein Mac Book vorbestellen möchte, sollte also daran denken auch die Adapter zu bestellen.
Wer weniger Geld ausgeben möchte und auf die neue Touch Bar keinen großen Wert legt, der wird auch mit einem älteren Modell, als dem aktuellen von 2016 glücklich werden. Dieses ist dann allerdings auch leistungsschwacher.
Wenn ihr das MacBook online per Rechnung kaufen möchtet, findet er bereits diverse Anbieter, die das ermöglichen. So könnt ihr eure neueste technische Errungenschaft sowohl einfach, als auch sicher finanzieren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Shopping. Setzte ein Lesezeichen permalink.